skip to Main Content

Stoffwerte von Ethanol beim Druck p(1) = 1 bar

Schmelzpunkt:  -114,5°C

Siedepunkt: 78,087 °C

Molare Masse: 46,068 g/mol

Wissenswertes:

Ethanol ist ein einwertiger Alkohol mit der Summenformel C2H6O.

Häufig wird auch die Halbstrukturformel C2H5OH als Schreibweise genutzt. Das Molekül besteht aus dem Alkan Ethan (C2H6), bei dem ein Wasserstoffatom (H) durch eine funktionelle Hydroxygruppe (-OH) ersetzt wurde.

Es besitzt die Eigenschaften einer farblosen, klaren, leicht entzündlichen Flüssigkeit und ist stark wasseranziehend.

Denn verglichen mit dem Wasser-Molekül ist das Ethanol-Molekül oberflächlich gesehen nur ein Wasser-Molekül, bei dem das H-Atom durch eine Ethylgruppe ausgetauscht wurde.

Demnach ist der Einfluss der hydrophilen OH-Gruppe größer, als der der Ethylgruppe, da diese eine noch recht kleine Wirkung haben. Durch die OH-Gruppe kann das Ethanol Wasserstoffbrückenbindungen untereinander und somit auch mit Wasser-Molekülen bilden.

Dies erklärt die hohe Wasserlöslichkeit, sowie die für eine organische Verbindung verhältnismäßig hohen Siedepunkt von 78 ºC. Wird der Stoff angezündet, verbrennt es zu Kohlenstoffdioxid und Wasserdampf.

 

Ethanol kann unterschiedlich hergestellt werden.

Bei einem alkoholischen Gärungsprozess reagieren Hefepilze zusammen mit einem Einfachzucker, wie Glucose oder Fructose. Der Hefepilz fungiert als Enzym und baut in einer biochemischen Reaktion den Einfachzucker zu Ethanol und Kohlenstoffdioxid ab.

Zusätzlich kann Ethanol industriell durch eine chemische Synthese aus Wasser und Ethen in einem indirekten Prozess homogenkatalytisch unter Zugabe von Schwefelsäure hergestellt werden.

Sie wollen mehr Stoffdaten berechnen?

  • Fluide
  • Kältemittel
  • Wasser-Ethylengglykol
  • Thermalöl
  • Dichte

Klicken Sie auf den Button um ihre Stoffwerte direkt zu berechnen zu können.

Back To Top